Ein neuer Lebensabschnitt

Vor 14 Jahren besuchte Frau Hellmold als Physiotherapeutin regelmäßig einen Gast in der Tagespflege zur Physiotherapie. Die regelmäßigen Besuche in der Einrichtung weckten ihr Interesse an der Arbeit in der Tagespflege, sodass sie im März 2007 als Betreuungsmitarbeiterin eingestellt wurde.

In außergewöhnlichen Zeiten- Jahrgangsbeste!

Eigentlich stand Nora Tillmann schon mit beiden Beinen im Berufsleben nach 14 Jahren im kaufmännischen Bereich, nun in der Altenpflege. Sie hat ihre Ausbildung Ende März, trotz kurzzeitiger Babypause, mit Bestnote bestanden.

„Wir sehen wieder nach vorne“

Im Haus Maria wurde schon am 3. Januar mit den Impfungen begonnen.

Das Haus Maria, die Senioren-WG, die Mitarbeitenden der Tagespflege und des ambulamten Dienst sind „durchgeimpft“. „Einige hatten auch stärkere Nebenwirkungen. Aber trotzdem sind fast alle durchgehend zum Dienst gekommen. Das war schon toll“, lobt Pflegedienstleiterin Petra Wessel ihr Team. So wie hier blicken jetzt auch die anderen Einrichtungen der Seniorenhilfe SMMP wieder optimistischer in die Zukunft.

Tagespflege zu Corona-Zeiten

Corona hat auch uns im März ausgebremst und wir mussten einige Woche unsere Einrichtung schließen.

Die Gäste mussten zuhause bleiben und die Mitarbeiter der Tagespflege unterstützten die anderen Einrichtungen im Netzwerk Geseke tatkräftig.

Wir haben die Zeit gesund überstanden und starteten zunächst Ende April mit einer kleinen Gruppe. Natürlich mit den passenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen.

Tagespflege muss vorübergehend schließen

Die Tagespflege Haus Maria wird vorübergehend geschlossen.

Die Tagespflege Haus Maria in Geseke stellt ihr Angebot ab dem heutigen Donnerstag vorübergehend ein. Damit folgt die Seniorenhilfe SMMP als Träger einem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.